VITA & REFERENZEN bis 2019

Klicken Sie hier

Schauspiel Referenzen Jessica Honz

Foto © Niklas Berg

BIOGRAFIE JESSICA HONZ

 

Aufgewachsen ist Jessica ländlich auf einem Bauernhof in Hiddinghausen mit über 200 Tieren. Sie ist in Haßlinghausen zur Grundschule gegangen, im späteren Verlauf in Hattingen auf die Weiterführende Schule um ihr Abitur abzuschließen.

Sie hat eine kaufmännische Ausbildung in der Automobilbranche und hat im Anschluss ein Studium als Betriebswirtin mit dem Schwerpunkt Absatzmarketing abgeschlossen. 

 

Ihre kreative Laufbahn vor der Kamera hat mit 18 Jahren begonnen, als sie für Fotografen, Modedesigner und Modelagenturen angefangen hat zu modeln. Ihr schauspielerisches Talent hat sie zu der Zeit noch für Musikvideos, Fotoshootings, Imagevideos oder Kurzfilme zum Besten gegeben, ehe sie den Besuch der Kölner Arturo Schauspielschule im Jahr 2015 angetreten hat. In der Zeit hat Jessica einige Jobs, wie z.B. für die Douglas Parfümerie, als Magazin Cover der Fotohit oder Werbung für Effect Energy Getränk ergattern können.

Auch als die Tatort-Leiche Mona Lux, vom Münsteraner Tatort (2015) Regie André Erkau, wurde sie populärer.

 

Im Fokus dabei immer der schauspielerische Part, für Filme wie „Der Wald“ von Victor Gasic oder ihr Kurzfilm „Rückschlag“ (2017) unter der Regie von Tobias Kerll, mit Jessica als Hauptcast „Lara“. (lief insgesamt auf 3 Filmfestivals, SIFF Schweizer International Filmfestival, Filmschau BW in Stuttgart und hat im Mai 2019 den Artemis Filmpreis in L.A. beim Artemis Filmfestival gewonnen.

 

Weitere Drehs u.a. Alarm für Cobra 11 (2017) Spielrolle Grenzpolizistin (Regie Franco Tozza) sowie Aktenzeichen XY (2018) Spielrolle Leonies Pflegemutter (Jochen Müller) sind u.a. in

Ihrer Vita verzeichnet.

 

Weitere Projekte sind in Planung.

  • Facebook
  • Instagram